Die Karriere der Jenna Jameson - Was macht sie jetzt?

Jenna Jameson

Ehemals Pornostar, heute erfolgreiche Geschäftsfrau, Schriftstellerin und auf dem Sprung zu einer Karriere als „ernstzunehmende“ Schauspielerin. Früher galt sie als „Queen Of Porn“ und spielte in über 83 Filmen aus der Schmuddelecke mit. Und auch nach ihrem Ausscheiden aus der Pornoindustrie ist die atemberaubende und glamouröse Jenna Jameson ein gefeierter Star und gefragt wie noch nie zuvor. Wie es mit ihr weiter geht, bleibt abzuwarten. Wahrscheinlich werden wir noch einiges von ihr hören.

Pornostar Jenna Jameson

Pornostar Jenna Jameson

Pornostar mit traumatischer Kindheit und Jugend

Jenna Jameson hatte es nicht immer leicht in ihren Leben. Der Tod ihrer Mutter im Alter von drei, ein hochverschuldeter Vater, Vergewaltigungen durch Gleichaltriege, all dies musste sie ertragen und machte sie zu der Person, die sie heute ist: Eine selbstbewusste und taffe Frau, die sich von Rückschlagen nicht so schnell unterkriegen lässt. Ohne Zweifel wünscht man niemandem das, was Jenna Jameson durchleben musste, aber es ist nun mal Teil ihrer Geschichte und als solchen sollte man es betrachten. Sie selbst sieht das im Übrigen genauso.

Erstaunlicherweise zeigte sie ihre damaligen Vergewaltiger niemals an – manch einer wird sich wundern. Als Grund gibt sie an, dass sie niemals deren Namen wusste und daher keinen Sinn in einer Strafverfolgung gesehen habe, die ohnehin keinen Erfolg gehabt hätte. Du merkst ihren Schilderungen zu diesem Vorfall an, dass sie sich zum Teil die Mitschuld an der schrecklichen Tat, die ihr angetan wurde, gibt. Trotz dessen, dass sie kurze Klamotten trug, die ihre Oberweite extrem betonten, ist dem natürlich mitnichten so.

Jenna provozierte in ihrer Jugend gerne und setzte sich vor Gleichaltrigen gekonnt in Szene. Sicherlich waren ihre großen Brüste, die im Alter von 16 einen deutlichen Wachstumsschub erhielten,, dafür sehr hilfreich. Als sie den Tattoo-Stecher Jack traf, drohte Jenna, komplett auf die schiefe Bahn zu geraten. Sie wurde von ihrem Vater von zu Hause rausgeschmissen und ihr Leben bestand nur noch aus Party. Auf einer dieser oft zu einem Exzess ausartenden Feierlichkeiten wurde sie erneute vergewaltigt – von einem alten, heruntergekommenen Hippie.

Keine Ahnung, wie ihr Leben verlaufen wäre, wenn sie all diese Erfahrung nicht gemacht hätte. Vielleicht würde sie ein 08/15-Leben führen, jeden morgen einen Bürojob antreten, sich um ihre Kinder kümmern und ihr Dasein als Teil einer beschaulichen Familienidylle fristen. Solch ein Leben ist für Jenna mittlerweile jedoch Lichtjahre entfernt.

Vom Pornostar zur Geschäftsfrau

Der Startschuss für ihr turbulentes Leben als aufgehendes Pornosternchen war die Umbenennung von „Massoli“, ihrem ursprünglichen Nachnamen, in „Jameson“, weil eine Whiskeymarke so heißt. Begonnen hat ihre Pornokarriere zwar als Darstellerin in Softcore-Streifen, sie wechselte jedoch schnell ins Hardcore-Business – und fand gefallen daran. Nicht umsonst trug sie den Beinnamen „Queen of Oralsex“. Ihre männlichen und weiblichen Drehpartner wissen hautnah, von ihren Qualitäten zu berichten.

Jenna Jameson als Geschäftsfrau

Jenna Jameson als Geschäftsfrau

Heute hat Jenna dem Prono-Buisness – zumindest als Darstellerin – weitestgehend den Rücken gekehrt und versucht sich zur Zeit als Schauspielerin „seriöser“ Filme, die keinen explizit erotischen Inhalt haben. Nicht zu vergessen ist ihr kurzer Ausflug in das Autorenwesen. Sie schrieb und veröffentlichte ihre Autobiographie, in der sie erstmals Einblicke in ihr vergangenes Leben gab. Wenig schonend beschrieb sie in dieser beispielsweise ihre dramatische Kindheit und Jugend.

Darüber hinaus vermarktete und vertrieb sie schon immer nebenbei Sexspielzeug, das mit ihrem Namen versehen war. Ihre Produkte sind so begehrt wie kaum etwas anderes auf dem Sex-Markt. Aber auch die Auftritte in etlichen amerikanischen Talkshows waren Teil von Jennas Dasein als Geschäftsfrau. Ihr gelang es, die Pornoindustrie näher an den Mainstream heranzuführen.

Jenna Jameson

Jenna Jameson

Jennas gewaltiger Männer-Verschleiß

Laut eigener Aussage schlief Jenna neben ihren Filmen mit noch 30 Männern. Ihre Leidenschaft für die fleischliche Lust merkst Du ihr in jeder einzelnen Sexszene an. Aber zu ihren Sexpartnern außerhalb von Pornofilmen zählen nicht nur Männer. So bekannte sie sich offen zu ihrer Bisexualität und gibt an, mit rund 100 Frauen geschlafen zu haben.

Aber was sagt der ehemalige Pornostar eigentlich zu Porno-Männern? Ganz einfach: Sie werden schlechter bezahlt und sind lediglich das Beiwerk erfolgreicher Darstellerinnen. Jenna zufolge haben sie nur einen Job: „be wooden“ (sei hart wie Holz), was wohl nicht näher erklärt werden muss.

Jenna war bis Dezember 2006 mit dem Produzenten Jay Grdina verheiratet, beantragte dann aber die Scheidung. Ihr anschließender Lebensgefährte, Kampfsportler Tito Ortiz, von dem sie im März 2009 zwei gesunde Jungen zur Welt brachte, ist 2010 wegen häuslicher Gewalt vorübergehend verhaftet worden.

Auch das Privatleben des einstmaligen Pornostars verlief also stets turbulent. Finanziell braucht sich die 41-jährige US-Amerikanerin jedenfalls keine Sorgen zu machen. Ihr geschätztes Vermögen beläuft sich auf mehrere Millionen US-Dollar.

Jennas Kampf für die Rechte der Frau

Jüngst setzte sich Jenna auch immer mal wieder für Frauenrechte ein. Dabei distanzierte sie sich ganz klar von den „Hardcore“-Feministinnen, die nur die Vorteile des weiblichen Geschlechts im Blick haben. Ihr geht es vielmehr um eine Gleichberechtigung von Mann und Frau. Frauen sollen in einer von Männern dominierten Gesellschaft die gleichen Möglichkeiten und Chancen erhalten und nicht ständig dem starken Geschlecht untergeordnet werden.

Im Erotik Blog von DVDerotik erfährst du mehr über ehemalige Pornostars und ihr aktuelles Leben und schaffen:


Comments are closed.